Hospizgruppe Lemförde besucht Kolumbarium in Osnabrück

Was ist eigentlich ein Kolumbarium? Jedes Gebäude, in dem Urnen nach der Feuerbestattung aufbewahrt werden, wird Kolumbarium (lat. Taubenschlag) genannt. 

In Osnabrück gibt es seit August 2010 ein ganz besonderes Kolumbarium. Es ist in einer katholischen Kirche untergebracht, in der die Gemeinde noch aktiv ihr Glaubensleben betreibt. Und die Mitglieder der Gemeinde „Die Heilige Familie“ sind stolz darauf, den Toten einen Platz mitten in der Gemeinde zu geben. „Sie bleiben Teil des Alltags und somit Teil des Lebens,“ heißt es im Flyer der Kolumbariumskirche. 

Die Hospizgruppe Lemförde konnte sich nun von diesem Konzept selber überzeugen. 

Informationen über die Kolumbariumskirche erhalten Sie unter www.kolumbarium-os.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s